Weiteres Schwesterschiff für die Oasis

Royal Caribbean International hat mit STX France einen Vertrag zum Bau eines dritten Schiffes der Oasis-Klasse unterzeichnet. Die Auslieferung des Schwesterschiffes der Oasis of the Seas soll im Sommer 2016 erfolgen.

Da, laut Richart D. Fain, dem im Jahr 2016 soll das zweite Schwesterschiff der Oasis fertig gestellt werdenChairman und Executive Officer von Royal Caribbean, die Oasis of the Seas und Allure of the Seas das Kreuzfahrterlebnis für die Passagiere von Grund auf verändert haben und die Kundenzufriedenheit sehr hoch ist, hat sich die Reederei dazu entschlossen die Oasis-Klasse zu erweitern.

Mit dem Bau des zweiten Schwesterschiffes der Oasis ist die französiche Werft STX France beauftragt worden. Damit setzt die Reederei die schon Jahrzehnte lang dauernde Geschäftsbeziehung mit der Werft erfolgreich fort. „STX Frankreich ist stolz, mit dem Bau des dritten Oasis-Klasse Schiffes die jahrzehntelange Geschäftsbeziehung mit Royal Caribbean fortzusetzen“, sagt Laurent Castaing, Chief Executive Officer von STX France. „Royal Caribbean ist ein wichtiger Teil des Erfolgs unserer Werft und wir freuen uns, dieses innovative und spektakuläre Schiff der Liste unserer gemeinsam gebauten Schiffe hinzuzufügen.“

STX France hat Royal Caribbean außerdem eine Ein-Jahres-Option für die Lieferung eines vierten Oasis-Klasse Schiffes in 2018 zu einem ähnlichen Preis gewährt.

Momentan sind die beiden Schiffe der Oasis-Schiffsklasse, die Oasis of the Seas und Allure of Der Central Park ist einer der beliebtesten Orte auf der Oasis of the Seas.the Seas, die größten Kreuzfahrtschiffe der Welt. Die beiden Schiffe beinhalten eine Reihe von einzigartigen Neuigkeiten und technischen Wunderwerken. Diese sollen nun auch dem neuen Schwesterschiff seinen einzigartigen Charme verleihen. Die Schiffe sind in sieben Themenbereiche aufgeteilt und bieten den Gästen die Möglichkeit, sich je nach Stimmung ihre individuelle Reise zusammenzustellen. Auf den Megalinern findet man beispielsweise den ersten Naturpark auf dem Meer, mit echten Bäumen und Pflanzen und eine Seilrutsche, die diagonal auf der Höhe von neun Decks über das offene Atrium führt.

„Als Reederei, die die Branche mit dem FlowRider Surf-Simulator, Eislaufbahnen, freitragenden Whirlpools und Kletterwänden revolutioniert hat, können wir es kaum abwarten, dieses dritte, preisgekrönte Oasis-Klasse Schiff zu unserem Markenportfolio hinzuzufügen. Es ermöglicht uns, unsere Innovationen und Phantasien noch mehr Gästen auf der ganzen Welt zu präsentieren“, so Adam Goldstein, Präsident und Chief Executive Officer von Royal Caribbean International.

Kommentare sind geschlossen.